Banner 1

R  a  u  c  h  m  e  l  d  e  r !!!

PFLICHT für alle ab 1. Januar 2018

Mit mindestens einem Rauchwarnmelder müßen folgende Räume überwacht werden:

Schlafräume -  Kinderzimmer  -  sowie Flure die zu Aufenthaltsräumen führen

Es dürfen nur Rauchwarnmelder verwendet werden, die der DIN EN 14 604 entsprechen und eine CE-Kennzeichnung besitzen. Für Menschen, die den Alarm der Rauchwarnmelder nicht oder nur schlecht hören, können die Geräte mit Lichtsignalen und Rüttelkissen verbunden werden.

Sollte bei einem Wohnungsbrand eine Person verletzt werden oder sie sogar zu Tode kommen und kein Rauchwarnmelder vorhanden gewesen sein, kann von den Ermittlungsbehörden sicherlich überprüft werden, ob beim Vorhandensein eines Rauchwarnmelders das Unglück vermeidbar gewesen wäre. ( Quelle :lfv-bayern.de )

Wie schon berichtet haben Rauchmelder schon einiges geleistet...

Weiterlesen ...


Notruf Anwenden - auch für Gehörlose

Der Notruf ist auch über die internationale Notrufnummer 112 per Fax zu erreichen.

weiter

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid

DFV-Vizepräsident Hachemer: „Schon im Verdachtsfall Alarm schlagen!“

Weiterlesen ...


Rettungsgasse bilden ist auch leben Retten!

weiter


Rettungsdatenblätter - Wichtige Helfer für die Feuerwehr

Der Schutz von Fahrzeuginsassen im Falle einer Kollision genießt bei den Fahrzeugherstellern einen sehr hohen Stellenwert.
Durch den Einsatz neuer Technologien und hochwertiger Werkstoffe konnte das Verletzungsrisiko bei Unfällen in den letzten Jahren deutlich gesenkt werden.
In anspruchvollen Crashtests wird dies immer wieder eindrucksvoll belegt.

weiter